Keltern - Die kleine Gemeinde in BW

Keltern Geschichte

Keltern ist eine Gemeinde in Baden-Württemberg die am Rande des Nordschwarzwaldes liegt. Sie wurde erst 1972 mit der Vereinigung der damaligen eigenständigen Gemeinden von Niebelsbach, Ellmendingen, Weiler, Dietenhausen und Dietlingen gegründet. Die älteste urkundliche Erwähnung aus Keltern (Ortsteil Ellmendingen) findet sich im Jahre 919 wieder. Zeugen dieser Zeit sind die Wehrkirchen in den Ortsteilen von Ellmendingen und Dietlingen.

Dietenhausen

Die Herrschaftsverhältnisse in Dietenhausen waren bis ins 17te Jahrhundert hinein äußerst kompliziert. Die Junker von Enzberg und die Zisterzienserabtei Herrenalb wollten ihre Rechte am Ort geltend machen. 1536 erlangte Württemberg durch die Reformation des Klosters die Herrschaft über den Ort. Ab 1603 ging diese an die Markgrafschaft Baden über.

Dietlingen

Gegründet wurde Dietlingen im 11ten Jahrhundert wo seine Kirche 1250 errichtet wurde. Neben Teningen und Bahlingen war Dietlingen zwischen 1770 und 1801 eines der Musterdörfer der Markgrafschaft Baden. Dort wurde der weltweit einzig bekannte Versuch durchgeführt, das ökonomische System des Physiokratismus einzuführen. Zu den Anhängern dieser Wirtschaftstheorie gehörte der Ökonom Johann August Schlettwein dazu. Die in Frankreich entworfenen Theorie basierte auf der Annahme dass die Landwirtschaft als einzige Quelle von Reichtum angesehen werden sollte. 1801 wurde der Versuch abgebrochen.

Sehenswürdigkeiten in Keltern

Romanische Fresken und ein Taufstein im gotischen Stil zeugen vom bedeutenden Alter der Dietlinger Kirche, die 1410 dem gotischen Stile wegen umgebaut wurde. Als 1404 der Grundstein zum Turm der Ellmendiger Kirche gelegt wurde, fand man die Fundamente eines römischen Heiligtumes und eine sich darin befindende Leugensäule wieder. Die Steine des alten Schlosses von Weiler wurden schon 1770 zum Bau der neuen Kirche verwendet. Der Mathematiker und Astronom Johannes Kepler wohnte von 1579-1584 als Kind mit seinen Eltern im Ellmendinger Gasthaus ''Sonne''. Dort findet man auch die aus dem 16ten Jahrhundert stammende Ellmendinger Kelter. Aus dieser Zeit findet man viele alte Weinkeltern die sich in Dietlingen, Niebelsbach und Dietenhausen befinden. Weitere Sehenswürdigkeiten in Keltern gibt es hier.